Was ist Qi Gong?

Qi Gong ist die Kunst der Vitalenergie-Entwicklung insbesondere für Gesundheit, Vitalität, Geistesentwicklung und spirituelle Kultivierung.

Was ist Shaolin Qi Gong?

Während Jahrhunderten durch Chinesische Kaiser ausgeübtes und authentisches Shaolin Qi Gong wird jetzt durch Meister Wong Kiew Kit, Erbe dieser Tradition, verfügbar gemacht. Es besteht aus einem Übungssystem, welches durch die Einheit von Bewegung, Atmung und Bewusstsein eine mentale sowie physische Entspannung erzeugt und den Fluss der Vitalenergie - oder Qi - aktiv beeinflusst. Wie auch Akupunktur basiert Qi Gong auf den Prinzipien der chinesischen Medizin.

Der erste Vorteil, der durch das regelmässige Üben des Shaolin Qi Gong erzielt werden kann, ist die Behandlung verschiedener Krankheitsarten mit hohen Erfolgsraten, darunter sogenannte degenerative Krankheiten. Seine Effizienz wurde durch die Behandlung von Depression und Schlaflosigkeit, Stress und verwandte Störungen, Rückenleiden, Herzkreislaufprobleme, Hypertonie, Diabetes, weibliche Unfruchtbarkeit, Arthrose und bestimmte Arten von Krebs bewiesen.

Gleichzeitig steigert das Shaolin Qi Gong die vitale Kraft, erweitert das intellektuelle Potential, pflegt mentale Gelassenheit und spirituelle Fröhlichkeit und führt dadurch zu glücklicher Langlebigkeit. Deshalb sind diese Übungen nicht nur für therapeutische Zwecke sondern auch für alle die ihre Gesundheit behalten, Vitalität steigern und das volle Potential erreichen möchten bestens geeignet.

b_150_100_16777215_00_images_sifucompilation_ChiKung_push01c.jpgWas ist der Unterschied zwischen Qi Gong und Chi Kung?

Es sind lediglich verschiedene Methoden der Rechtschreibung. Chi Kung ist die typische englische Schreibweise, Qi Gong die Methode wobei römische Buchstaben für chinesische eingesetzt werden.

Gibt es viele Arten Qi Gong?

Je nach dem wie man “Arten” definiert, gibt es zwei, drei, vier, fünf, hunderte oder sogar tausende Arten Qi Gong. Einige Personen unterteilen Qi Gong in zwei Arten: stilles und dynamisches oder inneres und externes. Andere teilen in drei Arten: stilles, dynamisches und stilles/dynamisches. Andere teilen in vier Arten: stehend, sitzend, liegend und bewegend. Noch andere meinen es gäbe fünf Arten: Buddhistisch, Daoistisch, Konfuzianisch, medizinisch, und kampfkünstlich. Dann gibt es auch verschiedene Qi Gong Schulen zum Beispiel Shaolin Kosmos Qi Gong, Shaolin Damo Qi Gong, Taiji achtzehn Schritte Qi Gong, fliegender Kranich Qi Gong usw. Manchmal nennen Leute die einzelnen Qi Gong Techniken als Qi Gong Arten - in diesem Falle gibt es tausende. Es ist dann verständlich, dass auch unterschiedliche Niveau's des Qi Gongs in den diversen Arten existieren.

Ist Qi Gong religiös?

Nein. Die Shaolin Künste sind unabhängig von Religion. Die ganze Geschichte hindurch gab es Shaolin Meister aus verschiedensten religiösen Herkünften, zum Beispiel buddhistisch, daoistisch, christlich, konfuzianisch und moslemisch. Es gab sogar konfessionslose Meister.

Sind Qi Gong und Taijiquan gleich?

Sie sind nicht gleich, obwohl Taijiquan - wie es von den traditionellen Meistern geübt wurde - viel Qi Gong beinhaltet. Grundsätzlich ist Taijiquan eine Kampfkunst - Qi Gong ist ein allgemeiner Ausdruck für verschiedene Energiekünste, ob für Kampfkunstzwecke oder auch nicht. Einige der Bewegungen diverser Qi Gong Arten sind Taijiquan Bewegungen ähnlich. Es gibt auch viele andere Qi Gong Bewegungen, die völlig anders sind als Taijiquan Bewegungen.

b_150_100_16777215_00_images_sifucompilation_18lohan_lohan-c2c.jpgWie kann das Qi Gong Üben sogenannte unheilbare Krankheiten heilen?

Gemäss chinesischer medizinischer Theorie gibt es keine unheilbaren Krankheiten, obwohl ein(e) Patient(in) von einer Krankheit - auch einfache - nicht unbedingt geheilt werden kann, falls die bereits angerichteten Schäden zu gross sind. Keine Krankheit ist unheilbar weil es an der Natur ist, sämtliche Krankheiten überwältigen zu können, falls unsere psychologischen und physiologischen Systeme richtig funktionieren. Krankheit manifestiert sich nur dann, wenn eines oder mehrere dieser natürlichen Systeme in ihrer Funktion versagen. Die Kondition, wenn alle unsere Systeme normal funktionieren, nennen die Chinesen harmonischen Energiefluss. Der Energiefluss, der die Informationen in unserem ganzen Körper und Geist verteilt, der falls nötig die richtige Abwehr oder Immunität gewährleistet, der unsere Abnutzung repariert, der unsere giftigen Abfälle und negativen Emotionen wegräumt, der viele andere Tätigkeiten ausübt um uns lebend und gesund zu erhalten, funktioniert wie er sollte. Wenn dieser harmonische Qi-Fluss gestört wird entsteht Krankheit. Die Stärke des Qi Gong ist die Wiederherstellung und Verbesserung dieses harmonischen Qi-Flusses - somit werden Krankheiten geheilt, unabhängig wie sie heissen mögen oder welche Symptome vorkommen, und die Gesundheit wird verbessert. Dies haben die Chinesen immer als wichtiger empfunden als Krankheiten zu heilen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass diese Behauptungen (Heilen von Krankheiten und Gesundheitsverbesserung) auf tausenden von echten Fällen basieren.

Was ist die Verbindung zwischen Qi Gong und Kung Fu?

Alle grossen Kung Fu Stile verwenden Energietraining (Qi Gong) um innere Kraft - ohne welche es auf einem externen, mechanischen Niveau bleibt - zu entwickeln. Deshalb kann ein Kung Fu Meister liebenswürdig aussehen - sie sind es auch. Aber mit der inneren Kraft kann er einen Gegner schwer verletzen. Seine innere Kraft nimmt nicht im Alter ab und er kann sie in seinem friedlichen täglichen Leben einsetzen. Kung Fu Training mit Qi Gong verbessert den harmonischen Qi-Fluss und steigert die Gesundheit, Vitalität und Langlebigkeit.

Wie sind Qi Gong und Zen oder Meditation verbunden?

Es gibt drei Aspekte in Qi Gong: Form, Energie und Geist. Falls nur die Form geübt wird, werden nur physikalische Übungen gemacht - also nicht unbedingt Qi Gong, da kein Energietraining gemacht wird. Für eine effektive Kontrolle der Energie muss ein “Qi Gong Geisteszustand” erreicht werden. Früher hiess dies “Eintritt in Zen” oder “Eintritt in die Ruhe”. Wenn dieser Zustand erreicht wird, kann Energie aus dem Kosmos angezapft und überall im Körper dirigiert werden.